Management Accounting vs. Controlling

Hier ein Link zu einem Aufsatz, der das anglo-amerikanischen Management Accounting und das deutsche Controlling vergleicht.

In dem Beitrag werden das Ausmaß der Verbreitung von Controllingkonzepten und -instrumenten in verschiedenen Ländern analysiert. „Die Analyse bestehender Unterschiede und Gemeinsamkeiten ermöglicht es, von anderen Sprachräumen zu lernen und zugleich ein besseres Verständnis für die dort verwendeten Ansätze zu entwickeln“, … heißt es in dem Beitrag, der sich sich auf einen Vergleich der Charakteristika des Controllings in der deutsch- und der englischsprachigen Welt konzentriert.

Preis für das Geld

Einstein said: “Compound interest is the eighth wonder of the world. He who understands it, earns it … he who doesn’t … pays it.”

Der Preis für die Überlassung von Kapital bzw. Geld, den Schmierstoff der Wirtschaft, ist der Zins.

Im Rahmen der Vorlesung haben die Studierenden das Zitat von Einstein genauer unter die Lupe genommen und sich gefragt, welche Bedeutung der Zins auf der betrieblichen Ebene für die Unternehmen hat.

Nicht-finanzielle Kennzahlen im HR-Controlling

Die Studierenden der FH Nordakademie, Semester 6, 2014 aus dem Wahlpflichtfach Controlling haben im Rahmen der
Vorlesung zum Thema HR-Controlling folgende nicht-finanzielle Kennzahlen definiert:

• Mitarbeiterzufriedenheit (Entwicklung)
• Dauer der Betriebszugehörigkeit
• Interne Stellenwechsel, horizontal/vertikal
• Inklusionsquote
• in Anspruch genommene Weiterbildungsmöglichkeiten (Auslastung)
• Anzahl/Dauer vakanter Stellen
• Anzahl Bewerbung/Stelle
• Eingereichte Ideen/Kopf (Ideen-/ Innovationsmanagement)
• Maßnahmen Gesundheitsprävention
• Weiterempfehlungen
• Übernahmequote
• Anzahl Überstunden
• Durchschnittsalter
• Mentoring-Quote
• Kündigungsquote/Kündigungsgrund
• Unfallquote/Unfallstand
• Akademiker-/Meisterquote
• Gewerkschaftsanteil
• Urlaubsrückstellungen
• Resturlaubsansprüche